Topal setzt im Softwaresupport ausschliesslich Fachpersonen mit Erfahrung im Finanz- und Treuhandwesen ein.

Heute arbeiten mehr als 4'000 Anwender in über 2'000 Unternehmen und über 100 Treuhandfirmen mit Topal Solutions.

Zertifizierte Topal-Vertriebspartner beraten und unterstützen Sie fachkundig von der Bedarfsanalyse bis zu Schulung&Support.

Mit Topal Solutions haben wir jederzeit einen exakten und gleichzeitig vielseitigen Blick auf unsere Zahlen und Buchungsdaten.

Neue MWST-Sätze per 1.1.2018

Am Sonntag, 24. September 2017, haben die Schweizer Stimmberechtigten die Vorlage «Altersvorsorge 2020» an der Urne abgelehnt. Deswegen sinken die MWST-Sätze ab dem 1. Januar 2018. Der Normalsatz wird von 8.0% auf 7.7% reduziert, der Beherbergungssatz von 3.8% auf 3.7%. Der reduzierte Satz von 2.5% bleibt unverändert. Selbstverständlich gibt es Übergangsbestimmungen, die zu beachten sind:

  • Bei Rechnungen im 2017 für Lieferungen/Leistungen im 2018 können die neuen Sätze angewandt werden.
  • Bei Rechnungen im 2018 für Lieferungen/Leistungen im 2017 gelten die alten Sätze.

 

In der Topal Finanzbuchhaltung finden Sie MWST-Codes mit dem Zusatz «Spez». Diese MWST-Codes sind genau dafür da, die Bestimmungen in der Übergangszeit abzubilden. Falls Sie im 2017 Rechnung für Lieferungen/Leistungen im 2018 zu verbuchen haben, müssen folgende MWST-Codes angepasst und verwendet werden:

  • UStgSpez: neu 3.7%
  • UStnSpez: neu 7.7%
  • VDLSpez: neu 7.7%
  • VSBnSpez: neu 7.7%
  • VSMnSpez: neu 7.7%

 

Das neue MWST-Formular wird mit einem der nächsten Topal Updates geliefert werden. Ein Video mit einer Anleitung für die Anpassung der MWST-Sätze finden Sie auf unserer neuen Schulungs-Seite.